Riskanter Versandhandel

Bei Online-Apotheken auf Sicherheitslogo achten

+
An diesem EU-Sicherheitslogo erkennt man seriöse Internet-Apotheken. Foto: DIMDI

Beim Kauf in einer Online-Apotheke lässt sich zwar meist etwas Geld sparen, doch es besteht auch das Risiko, an einen unseriösen Händler zu geraten. Ein Logo bietet Verbrauchern Orientierung.

Berlin (dpa/tmn) - Wer Medikamente im Internet kauft, sollte auf das EU-Sicherheitslogo achten. Alle deutschen Internet-Apotheken, die eine Erlaubnis zum Versandhandel haben, führen es, wie das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information ( DIMDI) erläutert.

Das Logo hat oben ein weißes Kreuz zwischen mehreren grünen Streifen, darunter eine Deutschlandfahne und den Schriftzug "Zur Überprüfung der Legalität der Webseite hier klicken". Apotheken aus dem EU-Ausland haben je nach Land eine andere Flagge im Logo.

Um sicherzugehen, können Verbraucher das Logo anklicken: Bei einer seriösen Internet-Apotheke gelangen sie bei deutschen Anbietern dann auf den Eintrag beim DIMDI. Wer ein verschreibungspflichtiges Medikament im Internet bestellt, muss das Rezept im Original einreichen. Ein Scan reiche nicht, wie das DIMDI betont.

Übersicht DIMDI

DIMDI zum Logo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.