Benefizkonzert für die Palliativversorgung für Kinder in Nordhessen

+

San-a-tana rockt für kranke Kinder: Die Band spielt spielen am Montag, 7. November, um 20 Uhr Latin Rock zugunsten kranker Kinder und ihrer Familien im Theaterstübchen in der Jordanstraße in Kassel.

Mit dem Eintritt von zehn Euro unterstützen die Konzertbesucher das Projekt „Palliativversorgung für schwerkranke und krebskranke Kinder in Nordhessen“. Die Initiative, die von Kinderonkologen des Klinikum Kassel ausgeht, baut ein Netzwerk von Ärzten, Pflegekräften sowie weiteren Fachkräften auf, das schwerkranke Kinder in Nordhessen zu Hause betreuen soll. Das Theaterstübchen spendet der Initiative auch die Getränkeumsätze des Abends. Alle Mitarbeiter dort arbeiten bei dem Benefizkonzert umsonst.

Die Gruppe San-a-tana mit Harry Stingl (Gitarre), Kalle Paltinat (Keybord), Rüdiger Volze (Drums), Irina Matzdorf (Congas), Bernd Riehl (Timbales y perc.), Ecki Kisch (Bass) sowie Achim Schulz und Carmine Biscosi (Gesang) garantiert den Konzertbesuchern einen Groove, der in die Beine fährt und geradezu zum Tanzen zwingt. Die größten Hits von Santana; wie „Oye como va”, „Black Magic Woman”, „Jingo” oder „Samba pa ti” gehören genauso wie „Gua-jira” oder „Corazon Espinando” zum Repertoire, so dass in jedem Fall für gute Laune gesorgt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.