Demenz Teil 4: Beratung für Erkrankte und Angehörige

Stellt der Arzt eine Demenz fest, ist es für viele Betroffene erst einmal ein Schock - sowohl für den Erkrankten wie auch für die Angehörigen und Freunde. In Nordhessen gibt es allgemeine und auf Demenz spezialisierte Beratungsstellen, in denen das Personal unterstützt und Tipps für den Alltag gibt.

Stadt Kassel

1. ZEDA – Zentrum für Menschen mit Demenz und Angehörige

Das Zentrum für Menschen mit Demenz und Angehörige – ZEDA – ist die zentrale Anlauf- und Beratungsstelle im Stadtgebiet rund um das Thema Demenz. Erkrankte und Angehörige erhalten dort allgemeine Informationen und Beratung. In Einzelgesprächen werden individuelle Lösungen für aktuelle Probleme aufgezeigt.

Spezielle Fortbildungsangebote unterstützen Angehörige bei der praktischen Pflege und dem täglichen Umgang mit den Erkrankten. Die „Helferagentur” vermittelt den Angehörigen stundenweise Entlastung durch geschulte Kräfte.

Mehrmals pro Woche finden die Erkrankten in den Betreuungsgruppen Geselligkeit und Anregung. Menschen in der Frühphase der Erkrankung trainieren in einer Gruppe ihre Gedächtnisleistungen und den Umgang mit nachlassenden Kräften.

In Gesprächskreisen, einer Selbsthilfegruppe und dem Angehörigen-Café finden sich vielfältige Möglichkeiten für Austausch, Information und Geselligkeit. Das ZEDA ist Treffpunkt der Alzheimer-Selbsthilfegruppe und Mitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft.

Hafenstraße 17
34125 Kassel
Ansprechpartnerinnen: Dorothea Bathe, Elke Just-Lindemann telefonische Sprechzeiten: täglich (außer Mittwoch) von 10 bis 12 Uhr. Beratungsgespräche nach Vereinbarung
Telefon: (0561) 2 14 14 Mail:
Mail: zeda@dw-kassel.de
www.dw-kassel.de
Träger: Diakonisches Werk Kassel

2. Beratungsstelle ÄLTER WERDEN der Stadt Kassel

Die Beratungsstelle ÄLTER WERDEN bietet Auskunft, Information und Beratung rund um das Thema Älterwerden. Sie verfügt über umfassende Informationen zu den Bereichen Wohnen, Ambulante Dienste, Tagespflege und Heim. Bei Bedarf kann die Beratung zu Hause stattfinden.

Kassler Rathaus
Zimmer K 304 und Zimmer K 305 (Flügel Karlsstraße)
Sprechzeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 9 - 12 Uhr
Telefon: (0561) 7 87-56 36
Mail: beratungsstelle-aelterwerden@stadt-kassel.de
www.senioren-kassel.de

Landkreis Kassel

3. BARKE Süd-Ost ; Begegnungsstätte Kaufungen
Theodor-Heuss-Str. 15
34260 Kaufungen
Ansprechpartnerin: Martina Buntins
Telefon: (05605) 92 30 98
Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr
Mail: barke@drk-klinik-kaufungen.de
Träger: Deutsches Rotes Kreuz, Bezirk Kassel und die beteiligten Kommunen

4. Beratungsstelle Pflege
Rembrandtstr. 6
34225 Baunatal
Ansprechpartner: Hans-Joachim Botthof
Telefon: (0561) 4 91 61 43
Mail: botthofwiegand@gmx.de
Träger: Stadt Baunatal

5. Nieste Beratungsstelle für Ältere
Sophie-Henschel-Weg 2
34260 Kaufungen
Ansprechpartnerin: Marlies Teske-Kotzian
Telefon: (05605) 9 45-111
Mail: bst@drk-klinik-kaufungen.de
Sprechzeiten: Montag bis Mittwoch 8.30 bis 14.30 Uhr, Donnerstag 9.30 bis 16 Uhr
Träger: Deutsches Rotes Kreuz, Bezirk Kassel und die beteiligten Kommunen

6. Dr. Ebel Fachklinik, Carolinum
Mündener Str. 9-13
34385 Bad Karlshafen
Ansprechpartnerin: Anke Baumgarten
Telefon: (05672) 1 81-6 33
Sprechzeiten: Dienstag 9 bis 13 Uhr
Mail: barke-weserregion@web.de
Ansprechpartnerin: Anja Hoyer
Telefon: (05672) 1 81-6 52
Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag 8 bis 17 Uhr, Freitag 8 bis 15 Uhr
Mail: sozialberatung@carolinum.com
Träger: Dr. Ebel Fachklinik, Carolinum

7. AltenBeratungsCentrum (ABC)
Elisabethstraße 2
34369 Hofgeismar
Telefon: (05671) 92 51 16
Mail: altenberatungscentrum@t-online.de
Sprechzeiten: Montag und Mittwoch, 10 bis 12 Uhr, Donnerstag 16 bis 18 Uhr
Ansprechpartnerin: Martina Homburg
Träger: Diakonisches Werk Hofgeismar-Wolfhagen, Arbeiter-Samariter-Bund Region Nordhessen, Caritasverband Nordhessen-Kassel

8. „Zeitlos” Diakoniezentrum Wolfhagen
Schützeberger Str. 12
34466 Wolfhagen
Ansprechpartnerin: Karin Zipperer-Heinemann
Telefon: (05692) 99 14 46
Sprechzeiten: Montag und Donnerstag, 9 bis 12 Uhr Ansprechpartner: Marcus Drescher, Brigitte Voss
Telefon: (05692) 99 28 62
Sprechzeiten: Montag und Donnerstag, 9 bis 12 Uhr
Mail: seniorenberatung.diak.zentrum@ekkw.de
Träger: Diakonisches Werk Hofgeismar-Wolfhagen, Arbeiter-Samariter-Bund Region Nordhessen, Caritasverband Nordhessen-Kassel

9. Sozialstation Vellmar
Aßbachstraße 3
34246 Vellmar
Ansprechpartnerin: Renate Kann
Telefon: (0561) 9 82 30 23
Mail: sozialstation@vellmar.de
Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag, 13 bis 14 Uhr
Träger: Stadt Vellmar Niestetal

10. Sozialstation Niestetal
Ysenburgstr. 18 A
34266 Niestetal
Ansprechpartnerin: Hannelore Hoßbach, Susann Philipp
Telefon: (0561) 52 27 39
Mail: sozialstation@niestetal.de
Sprechzeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 10 Uhr
Träger: Gemeinde Niestetal

11. Deutsche Alzheimer Gesellschaft
Alzheimer-Telefon: 0180 3 17 10 17
Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft bietet bundesweit eine individuelle Beratung per Telefon an. Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag 9 bis 18 Uhr Freitag: 9 bis 15 Uhr

(nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.