Gesunde Ernährung

Besteck beim Essen ruhig mal ablegen und durchatmen

+
Auch wenn der Hunger noch so groß ist, man sollte sich beim Essen Zeit nehmen. Foto: Jens Kalaene

Wer ständig unter Hunger leidet und immer wieder nebenbei schnabuliert, tut sich eigentlich nichts Gutes. Denn Mahlzeiten sollten in regelmäßigen Abständen und in Ruhe eingenommen werden.

Bonn (dpa/tmn) - Nebenbei schnell noch was verputzen - wer so isst, genießt oft nicht richtig, isst vielleicht auch zu viel und nimmt an Gewicht zu. Aber Achtsamkeit beim Essen lässt sich lernen, heißt es in der Zeitschrift "Ernährung im Fokus" (Ausgabe September/Oktober 2016). Dazu gehört natürlich, genau auf sein Hungergefühl zu achten. Die Experten empfehlen aber, weitere kleine Veränderungen während der Mahlzeiten einzuführen: So sollte man versuchen, nach jedem Bissen einmal das Besteck abzulegen und vor Beginn des Essen dreimal in Ruhe durchatmen. Außerdem sollte während der Mahlzeiten kein Fernseher laufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.