Reger Betrieb beim Gesundheitstag

+
Freuten sich über die gute Resonanz: Die Mitglieder des Seniorenbeirates (von links) Anne U. Holler, Irmgard Vollmar, Vorsitzender Jürgen Diederich, Geschäftsführerin Annette Lambertz und Waltraud Richter.

Beim ersten Senioren-Gesundheitstag in der Wandelhalle Reinhardshausen herrschte ein reges Kommen und Gehen. Annette Lambertz, Geschäftsführerin des Bad Wildunger Seniorenbeirates, erklärte, wie diese Veranstaltung zustande gekommen war.

„Wir wollten fernab von der Pflege Besucher als Kunden und Konsumenten ab 65 ansprechen“, sagte sie. Die Idee zu diesem „Probelauf“ sei mit dem Stadtmarketing Bad Wildungen erarbeitet worden und sei sicher zukünftig noch ausbaufähig.

Unter dem Motto „Besser hören, den Durchblick behalten, in Bewegung bleiben und Haltung bewahren“ waren vier Gesundheitsdienstleister gekommen, um an ihren Ständen allen, die bis ins hohe Alter fit bleiben wollen, Informationen zu neuesten Entwicklungen in ihren Bereichen geben zu können.

Daneben erfuhren die Besucher eine Menge interessanter Details in Vorträgen der Unternehmen. So erklärte beispielsweise Hörgeräte-Akustiker-Meisterin Stefanie Grieß, dass Hörminderung mittlerweile die zweithäufigste Berufskrankheit sei, dass 14 bis 15 Millionen Menschen eine Hörminderung haben und dass auch zunehmend junge Menschen betroffen seien. Sie appellierte eindringlich, einmal jährlich neben dem Sehtest einen Hörtest zu machen.

Physiotherapeut Gerd Lange von Sportmax erzählte über die positiven Auswirkungen von gezieltem Training für Senioren. Elektronische Lesehilfen, die sich kinderleicht bedienen lassen, erklärten unter anderem Mitarbeiter vom Sehstudio Troschke und Arja Nusser vom Orthopädie-Fachgeschäft Nusser & Schaal sagte, dass viele Menschen sich im Laufe des Nachmittags vor allem über Hilfen für den Alltag erkundigt hätten.

(ztb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.