Blattsalat bleibt im feuchten Tuch mit Essig länger frisch

+
Wer frischen Salat nicht sofort verzehren möchte, packt ihn am besten in ein feuchtes Tuch mit Essig. Foto: Patrick Pleul

Blattsalat schmeckt nur, wenn er frisch und knackig ist. Doch meist kann man ihn nicht lange aufbewahren, ohne dass er welk wird. Mit einem Trick lässt sich dies verhindern.

Bonn (dpa/tmn) - Wer Blattsalat einige Tage aufheben möchte, kann ihn mit einem Trick länger frisch halten: In ein feuchtes Tuch eingeschlagen, trocknet das Gemüse nicht so schnell aus. Das erläutert die Initiative "Zu gut für die Tonne!".

Noch besser funktioniert das, wenn man das feuchte Tuch zusätzlich mit etwas Essig oder Zitronensaft beträufelt. Außerdem könne man die Blätter in Folienbeuteln mit kleinen Löchern oder Plastikboxen in den Kühlschrank legen. Sind die Salatblätter schon gewaschen, halten sie sich nicht mehr so gut. Dann legt man sie am besten noch nass ebenfalls in eine Plastikbox. So halten sie sich normalerweise noch wenige Tage im Kühlschrank.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.