Manfred Rodekurth für 90. Blutspende geehrt

Beim Blutspendetermin: Von links Karin Schob, Manfred Rodekurth, eine Mitarbeiterin vom Blutspendeteam aus Springe und Rolf Quer. 

Lippoldshausen. Mit einem Glas Wasser begrüßte Karin Schob, Vorsitzende des Ortsvereins Lippoldshausen, am 16. Oktober 31 Blutspender im Hermann-Stockmann-Haus in Lippoldshausen.

Denn viel trinken sei eine der wichtigsten Voraussetzung fürs Blutspenden, so Karin Schob. Außerdem bekam jeder Blutspender ein Geschenk als Dankeschön.

Ehrennadeln und Urkunden erhielten Manfred Rodekurth (90. Blutspende) und Rolf Quer (40. Spende) aus Lippoldshausen. Als Dankeschön überreichte die erste Vorsitzende Karin Schob Manfred Rodekurth einen Präsentkorb und Rolf Quer eine Flasche Wein. Rainer Bornscheuer aus Wiershausen und Michael Puls aus Hann. Münden erhielten Ehrennadeln für die zehnte Spende.

Erstspenderin Anika Thon aus Lippoldshausen erhielt einen Tankgutschein überreicht.

Für Essen und Getränke sorgten die Teammitglieder des DRK in Lippoldshausen.

Der nächste Blutspendetermin findet am Freitag, 24. Juni 2016 statt. (gkg)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.