Mit Botox gegen Migräne - Wie Nervengift gegen Kopfschmerzen hilft

Kassel, 17. März 2014: Bei chronischer Migräne kann eine Behandlung mit Botulinumtoxin, besser bekannt als Botox, zu einer erheblichen Linderung der Schmerzen führen. Dr. Andreas Böger, Chefarzt der Schmerzklinik im Rot-Kreuz-Krankenhaus Kassel, setzt das Nervengift bereits als Therapie ein. Doch die Auflagen der Krankenkassen sind streng. Was dabei beachtet werden muss und wie die Botox-Therapie für Migräne-Patienten funktioniert, zeigen wir in diesem Gesundheitsvideo.

Rubriklistenbild: © hna

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Videos des Ressorts

Video
Die Farbe Ihres Zahnfleisches verrät, wann Sie zum Arzt gehen sollten
Unser Zahnfleisch ist nicht weniger wichtig, als die Zähne selbst. Es dichtet den Zahnhals ab, schützt den Mundraum vor …
Die Farbe Ihres Zahnfleisches verrät, wann Sie zum Arzt gehen sollten
Video
Luxus auf dem Teller: Dieses Essen macht Sie pleite
Ein Kaffee, der dadurch besonders wird, dass ein Tier die Bohnen vorher verdaut? Ja, das gibt es und er kostet ein …
Luxus auf dem Teller: Dieses Essen macht Sie pleite