Burn-out: Stellen Sie Ihre Fragen

In Zeiten von hohen Anforderungen in Beruf und sozialem Leben sind immer mehr Menschen vom Burn-out betroffen. Doch wie wird ein Burn-out erkannt und erfolgreich behandelt?

Ist die Diagnose "Burn-out" gestellt, liegt bereits eine länger andauernde außergewöhnliche Belastungsphase des Patienten vor. Eine Therapie ist zeitaufwändig und beinhaltet eine Veränderung der Lebensweise der Patienten. Dr. Manfred Nelting hat Konzepte entwickelt, die helfen, dem steigenende Druck im Alltag entgegenzutreten und sich effektiv gegen Burn-out zu schützen.

Wir stellen Dr. Manfred Nelting und seine Arbeit in "Gesundheit 2013" näher vor und beantworten auch ausgewählte Fragen unserer Leser.

Senden Sie uns dazu bitte Ihre Frage mithilfe des Formulars zu. Einsendeschluss ist Sonntag, 6. Januar 2013.

Dr. Manfred Nelting ist Facharzt für psychotherapeutische Medizin und behandelt seit Jahrzehnten Burn-out-Patienten. Im Jahr 2004 hat er die Gezeiten Haus Klinik gegründet. Dort können bis zu 46 Patienten stationär behandelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.