Sie wollen nicht

Forsa-Umfrage zum Coronavirus: Fast neun von zehn Ungeimpften wollen keinen Piks

Ein Mann trägt auf einer Demonstration in Wien (11. September 2021) ein rotes T-Shirt mit einem gelben Stern. Darauf steht: „Ungeimpft und das bleibt so“. (Symbolbild)
+
Die meisten Personen, die jetzt noch nicht gegen das Coronavirus geimpft sind, wollen es auch bleiben. (Symbolbild)

Ungeimpfte sagen weiter „Nein“ zur Impfung: Wer sich jetzt noch nicht gegen das Coronavirus geimpft ist, bleibt es laut einer Forsa-Umfrage wohl auch.

Berlin – Es ist schon viel diskutiert worden, wie man mehr Leute von einer Impfung gegen das Coronavirus überzeugen könnte – unter anderem mithilfe von Geldgeschenken. Gefruchtet haben diese Diskussionen wenig. Die Impfquote stagniert.
Warum sich neun von Ungeimpften nicht impfen lassen wollen, lesen Sie auf 24vita.de.*

66,6 Prozent der Deutschen sind laut Daten des Robert Koch-Instituts derzeit geimpft (Stand: 29.10.2021). Zu wenig, sagen viele Politiker. Die Hoffnung auf eine Herdenimmunität für das Land* ist schon längst verworfen worden. Eine aktuelle Umfrage der Forsa, der Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen, an der 3.000 Personen teilgenommen haben, bestätigt: Das bleibt auch erstmal so. In Auftrag gegeben wurde die Umfrage vom Bundesgesundheitsministerium. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.