Das Dessert für kalte Tage: Bratapfel mit Zimt und Nusspaste

+
Zimtstangen verleihen den Bratäpfeln schon im Ofen ein weihnachtliches Aroma. Foto: Manuela Rüther

Bratäpfel sind in der Vorweihnachtszeit ein klassisches Dessert. Sie sind warm und verströmen alle Aromen, die zu dieser Jahreszeit dazugehören. In dieser Variante sind die Bratäpfel sogar ruckzuck gemacht.

Kategorie:Nachspeise

Zubereitungszeit: 20 Minuten, Backen: 25-40 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:

Für die Nusspaste:

100 g gemahlene Haselnüsse,

100 g Marzipanrohmasse,

50 ml Orangenlikör,

50 g Orangenmarmelade (nach Belieben süße oder bittere),

etwas frisch gepresster Orangensaft,

1 Bio-Eiweiß,

20 g Zucker

Zutaten für die Äpfel:

4 Äpfel,

2 EL Zucker,

1 TL gemahlenen Zimt,

etwas frisch gepresster Orangensaft,

2 Zimtstangen

Zubereitung:

Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett oder im Backofen goldbraun rösten. Anschließend mit der Marzipanrohmasse, dem Orangenlikör und der Marmelade in eine Küchenmaschine geben.

Alles so lange mixen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Falls die Masse zu fest ist, etwas Orangensaft zugeben. Das Eiweiß mit dem Zucker zu cremigem Eischnee schlagen und unter die Creme ziehen.

Für die Bratäpfel den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Äpfel waschen, halbieren und entkernen. Nebeneinander in eine flache Form setzen und in die Mitte jedes Apfels eine halbe Zimtstange stecken. Den Zucker mit dem Zimt verrühren und über die Äpfel streuen. Den Orangensaft ebenfalls darüber träufeln.

Die Backzeit kann - je nach Größe der Äpfel - sehr unterschiedlich sein: etwa 25-40 Minuten. Die Äpfel sollen weich sein, aber noch nicht zerfallen. Direkt nach dem Backen die heißen Äpfel zusammen mit der Nusspaste servieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.