Weil‘s daheim am besten schmeckt

Der Menüservice „Essen auf Rädern“ der AWO Nordhessen bietet täglich frische Mahlzeiten

Hühnerbrust mit Kartoffelpüree.
+
Hühnerbrust mit Kartoffelpüree: Der wöchentlich wechselnde Menüplan des Mahlzeitendienstes der AWO Nordhessen ist vielseitig.

Sich gesund und abwechslungsreich zu ernähren, wird mit zunehmendem Alter immer schwieriger. Zu beschwerlich ist das Einkaufen, zu aufwendig das Kochen. Eine willkommene Unterstützung ist der Mahlzeiten-Service „Essen auf Rädern“, den die AWO Nordhessen an 365 Tagen im Jahr anbietet. Das Mittagessen wird bequem nach Hause geliefert – selbstverständlich unter Einhaltung strenger Hygieneregeln.

Täglich frisch zubereitet

Zubereitet werden die Mahlzeiten täglich frisch von der BHV GmbH, einem Tochterunternehmen der AWO Nordhessen. Von der Zentralküche aus macht sich das Essen dann auf den Weg zu den Kunden in ganz Nordhessen. „Dank einer Schockkühlung direkt nach dem Kochvorgang – dem sogenannten Cook-and-Chill-Verfahren – bleiben Vitamine und Mineralstoffe nahezu vollständig erhalten“, erklärt Brahim Chiahou, Fachbereichsleiter Catering. Diese innovative Technik schütze zudem vor Keimen. Erst kurz vor der Auslieferung werden die Gerichte an den einzelnen Standorten schonend zu Ende gegart. Und weil jedes Lieferfahrzeug über einen speziellen Ofen verfügt, kommt das Mittagessen garantiert heiß zu Hause an.

Ob Frikadellen mit Salzkartoffeln, Putengulasch, Seelachsfilet oder Gemüseeintopf: Der wöchentlich wechselnde Menüplan ist vielseitig. Die Kunden haben die Wahl zwischen jeweils zwei Vollkostmenüs, einem vegetarischen Essen, einem Eintopf und einem seniorengerechten Essen, das den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung entspricht. Auf Wunsch kann das Essen auch als pürierte Variante geliefert werden. Die ideale Ergänzung sind Suppen, Desserts und Salate.

„Qualität ist uns wichtig“, sagt Brahim Chiahou. „Deshalb lassen wir unsere Produkte regelmäßig von unabhängigen Laboren untersuchen und führen zudem Kundenbefragungen durch.“

Das Bestellen ist denkbar einfach. Das Wunschmenü kann telefonisch, per Fax oder Internet geordert werden – aber natürlich auch direkt beim netten Fahrer, der das Mittagessen täglich frisch ins Haus bringt. Eine Vertragsbindung oder eine Mindestabnahme gibt es nicht. Und wenn spontan umgeplant wird, kann das Menü auch kurzfristig abbestellt werden.

Kostenloses Probemenü

Kostprobe gefällig? Neukunden, die im Liefergebiet wohnen, können den Service mit einem kostenlosen Probemenü, bestellbar unter T 08 00 / 3 40 34 40, testen. (nh)

Mehr Informationen zum Menüservice der AWO Nordhessen gibt es unter: awo-essen-auf-raedern.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.