Apotheken-Bilanz

Medikamente für 1,4 Milliarden Euro

+
Leichter Rückgang bei den Ausgaben für Medikamente.

Pillen, Salben oder Kapseln - im vergangenen Jahr sind in Deutschen Apotheken Arzneimittel im Wert von 1,4 Milliarden über den Ladentisch gewandert. Nicht alles gab es auf Rezept.

Davon gab es rund 870 Millionen auf Rezept. 522 Millionen kauften die Deutschen „auf eigene Rechnung“ selbst. Dies geht aus einer neuen Statistik der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) hervor.

Alle drei Wochen ein Medikament

Danach haben die rund 81 Millionen Bundesbürger 2014 im Schnitt 17,2 Arzneimittel bekommen. Etwa alle drei Wochen gab es also ein Medikament. Gegenüber dem Vorjahr habe sich damit der Medikamentenkonsum kaum verändert. Er sei sogar von 1,41 Milliarden in 2013 auf 1,39 Milliarden in 2014 leicht zurückgegangen.

Pro Kopf 527 Euro für Medikamente 

Pro Einwohner und Jahr beliefen sich die Medikamentenkosten der Statistik zufolge auf 527 Euro - 483 Euro für rezeptpflichtige Medikamente, die zumeist von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt werden, und 44 Euro für die Selbstmedikation aus der eigenen Tasche.

Das Wirtschaftsforum des Deutschen Apothekerverbandes berät an diesem Mittwoch und Donnerstag in Berlin unter anderem die aktuellen Wirtschaftsdaten der Branche sowie die aktuellen gesundheitspolitischen Themen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.