Dreijähriges Mädchen mit Diabetes Typ 2

+

Diabetes Typ 2 wurde früher auch Altersdiabetes genannt, weil Menschen frühestens ab 40 Jahren daran erkranken. In den USA hat nun ein Arzt bei einem dreijährigen Kind Diabetes Typ 2 diagnostiziert.

Stellen Mediziner bei jungen Menschen einen unregelmäßigen Blutzucker fest, liegt meist eine Stoffwechselerkrankung Diabetes Typ 1 nahe. Diabetes Typ 1 ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das Hormon Insulin komplett fehlt. Die Erkrankung ist genetisch und wird durch unbekannte Faktoren ausgelöst. Diabetes Typ 1 tritt häufig bereits im Kindesalter auf.

Dr. Arzt Michael Yafi von der University of Texas Health Science Center rief seine Kollegen auf einem Diabetes-Kongress am Donnerstag in Stockholm auf, künftig auch bei sehr jungen Patienten in Betracht zu ziehen, dass sie statt an Typ 1 an Typ 2 litten, was eine andere Therapie erforderlich macht.

Diabetes Typ 2

Das Kind wog bei der Diagnose der Krankheit 35 Kilogramm, das normale Gewicht in dem Alter liegt zwischen elf und 17 Kilo. Das Mädchen hatte sehr schlechte Essgewohnheiten, wie der Kinderarzt Yafi berichtete, der an der Universität von Texas in Houston arbeitet.

Übergewicht und ungesunde Lebensweise gehören zu den Hauptursachen für Diabetes. Ein halbes Jahr nach der Diagnose hatte das Mädchen aufgrund seiner medizinischen Betreuung 75 Prozent seines Gewichtes verloren, der Zuckerspiegel war wieder normalisiert.

AFP/dpa/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.