Risiken mindern

Diabetes: Bei Temperaturschwankungen häufiger den Blutzucker messen

Eine Frau misst ihren Blutzucker mit einem Blutzuckermessgerät (Symbolbild)
+
An heißen Tagen sollten Diabetiker ihren Blutzucker besonders streng kontrollieren (Symbolbild)

Starke Wetterwechsel können Menschen mit Diabetes besonders belasten. Wie Sie sich bei Temperaturschwankungen schützen und welche Regeln es zu beachten gibt.

Berlin – An einem Tag strahlender Sonnenschein und Hitze, am nächsten Tag schwere Unwetter und Temperatur-Stürze: Das Wetter scheint in vielen Regionen zurzeit verrückt zu spielen. Menschen mit Diabetes Typ 1 oder 2 können diese Wetterwechsel besonders zusetzen, denn sie sind oft auch von Herz-Kreislauf-Erkrankungen betroffen und es kommt leichter zu einer Unterzuckerung.* Starke Temperaturschwankungen können sie entsprechend belasten und die Gefahr eines Herzinfarkts oder eines Schlaganfalls erhöhen, warnt die Deutsche Diabetes Hilfe.

Wer an Diabetes Typ 1 oder Typ 2 erkrankt ist, hat verglichen zu Stoffwechselgesunden ein zwei- bis vierfach erhöhtes Schlaganfallrisiko, warnen die Experten. Kommt Bluthochdruck hinzu, ist es sogar um das Zehnfache erhöht. „Herz-Kreislauf-Erkrankten raten wir bei hohen Temperaturen, sich zu schonen und keinen ungewohnten Belastungen aussetzen. Regelmäßige Bewegung ist zwar wichtig, für körperliche Aktivität eignen sich die Abend- oder frühen Morgenstunden jedoch am besten, weil es dann kühler ist“, rät Professor Dr. med. Thomas Haak, Vorstandsmitglied von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe und Chefarzt am Diabetes Zentrum Mergentheim. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.