Diabetiker haben höheres Demenz-Risiko

+
Diabetiker erkranken einer Studie zufolge eher an Demenz als Menschen mit einem normalen Blutzuckerspiegel.

St. Paul - Diabetiker erkranken einer Studie zufolge eher an Demenz als Menschen mit einem normalen Blutzuckerspiegel. Eine entsprechende Studie veröffentlichten japanische Forscher im Fachblatt “Neurology“.

Die Wissenschaftler um Yutaka Kiyohara von der Universität in Fukuoka beobachteten 1.017 Menschen über einen Zeitraum von elf Jahren hinweg. Zu Beginn der Studie hatten sie bei jedem der im Durchschnitt etwas über 60-Jährigen einen Blutzuckertest gemacht. Nach elf Jahren untersuchten sie, welche Probanden eine Demenz entwickelt hatten. Es waren insgesamt 232 Personen.

Bei denjenigen, die an Diabetes litten, sei das Demenz-Risiko doppelt so hoch, ergab die Studie. “Das Ergebnis hebt die Notwendigkeit hervor, Diabetes als Risikofaktor für Demenz in Erwägung zu ziehen“, erklärte Kiyohara.

dapd/Quelle: Neurology“ - September 2011; 77 (12)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.