Diät schützt vor Kristallen in der Niere

+
Eine auf Pflanzen und fettarmen Milchprodukten basierende Kost senkt nicht nur den Blutdruck, sondern schützt auch vor Nierensteinen.

Nierensteine sind können für die Patienten äußerst schmerzhaft sein. Doch eine bestimmte Kost kann das Enstehen der Kristalle in der Niere verhindern. Wie eine großangelegte Studie jetzt zeigt.

Eine auf Pflanzen und fettarmen Milchprodukten basierende Kost senkt nicht nur den Blutdruck, sondern schützt auch vor Nierensteinen. Dies zeigt eine amerikanische Studie an fast 3.500 Personen.

Eine Gruppe der Teilnehmer sollte sich an eine Ernährung halten, die gegen Bluthochdruck empfohlen wird: Diese Kost basiert auf viel Obst, Gemüse, Vollwertprodukten und Milcherzeugnissen. Gesüßte Erfrischungsgetränke, Wurstwaren und rotes Fleisch - also von Rind, Lamm oder Schaf - stehen dagegen auf dem Index. Urinproben zeigten, dass Menschen aus dieser Gruppe bei gleicher Trinkmenge mehr Urin ausschieden.

Dies führen die Mediziner der Universität Harvard im “Clinical Journal of the American Society Nephrology“ auf den höheren Flüssigkeitsgehalt der Blutdruck senkenden Kost zurück. Zudem enthielt der Harn dieser Probanden mehr Zitrat. Dieser Stoff schützt vor Nierensteinen.

(Quelle: “Clinical Journal of the American Society Nephrology“, Online-Vorabveröffentlichung)

dapd 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.