Multitalent

Mit dieser erstaunlichen "Nebenwirkung" von Mundspülung rechnet niemand

+
Mal wieder Großeinkauf in der Drogerie? Mundspülung landet bei vielen auch im Einkaufswagen.

Nicht nur bei Mundgeruch kann Mundwasser helfen: Die Lösung zeigt wohl auch bei Fußpilz Wirkung. Dazu muss aber ein spezieller Inhaltsstoff enthalten sein.

Ein hartnäckiger Fußpilz will einfach nicht verschwinden? Dann könnte eine Mundwasser-Kur einen Versuch wert sein. Die Spülung soll dem Pilz den Garaus machen können - Nicht nur dem Fuß-, sondern auch dem Nagelpilz!

Alkohol um Mundwasser wirkt antibakteriell

Alles, was man dazu braucht, ist eine Mundspülung mit Alkohol. Am besten eine ohne Zucker und Farbstoff. Wie unter anderem die Men's Health auf ihrem Online-Auftritt rät, empfiehlt sich ein Fußbad. Das kann etwa zur Hälfte alkoholhaltiges Mundwasser und zur anderen Hälfte aus Essig bestehen, der auch als Hausmittel bei Fuß- und Nagelpilz gilt. Eine halbe Stunde die Füße eintauchen, gut abtrocknen und mit einer reichhaltigen Fußcreme einbalsamieren - fertig.

Auch direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen, soll Mundwasser den Pilz bekämpfen: Dazu einfach einen Pinsel verwenden und auf Zehenzwischenräume und Nägel auftragen. Aber Achtung: Bei Hautirritationen sollten Sie die Behandlung abbrechen.

Mehr zum Thema: Das hilft Ihnen wirklich gegen den fiesen Nagelpilz!

Mundspülung als medizinischer Tausendsassa?

Ein bekanntes Mundwasser wurde Ende des 19. Jahrhunderts sogar für medizinische Zwecke erfunden: Listerine. Als antibakterielle Lösung kam es in Arztpraxen zum Einsatz, weil seine Hauptbestandteile Menthol (ein Alkohol), Eukalyptol, Thymol und Methylsalicylat keimtötend wirken.

Diese Wirkung macht mentholhaltige Mundwässer auch für Pickelgeplagte interessant. Wer unreine (und keine sensible) Haut hat, dem hilft eventuell mit Mundspülung getränkte Watte, mit der er sanft über die unreinen Stellen tupft.

Mehr Einsatzgebiete für Mundspülung: Diese Hausmittel helfen gegen fettige und trockene Schuppen.

jg

"Stiefmütterchen" des Körpers: Füße brauchen Aufmerksamkeit

Bitte auch pflegen: Während der Körper häufig gewaschen und eingecremt wird, schenken die meisten ihren Füßen weniger Beachtung. Auch sie sollten aber mit Seife gewaschen und vor allem ordentlich abgetrocknet werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Bitte auch pflegen: Während der Körper häufig gewaschen und eingecremt wird, schenken die meisten ihren Füßen weniger Beachtung. Auch sie sollten aber mit Seife gewaschen und vor allem ordentlich abgetrocknet werden. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Nicht nur der Nacken, auch Füße freuen sich ab und an über eine Massage. Das geht zum Beispiel mit einem Igelball. Damit lässt sich auch die Fußmuskulatur trainieren - etwa, indem man den Ball mit den Zehen "greift". Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Nicht nur der Nacken, auch Füße freuen sich ab und an über eine Massage. Das geht zum Beispiel mit einem Igelball. Damit lässt sich auch die Fußmuskulatur trainieren - etwa, indem man den Ball mit den Zehen "greift". Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Wellness für die Füße: Wer häufiger barfuß läuft, tut seinen Füßen einen Gefallen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Wellness für die Füße: Wer häufiger barfuß läuft, tut seinen Füßen einen Gefallen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Dr. Jens Wippert ist Physiotherapeut und bietet in seiner Praxis das Bewegungskonzept Spiraldynamik für die Füße an. Foto: Stefanie Aumiller/Sanamotus/dpa-tmn
Dr. Jens Wippert ist Physiotherapeut und bietet in seiner Praxis das Bewegungskonzept Spiraldynamik für die Füße an. Foto: Stefanie Aumiller/Sanamotus/dpa-tmn © Stefanie Aumiller
Dr. Hartmut Stinus ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie am Orthopaedicum Northeim sowie Vizepräsident der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie. Foto: Hartmut Stinus/dpa-tmn
Dr. Hartmut Stinus ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie am Orthopaedicum Northeim sowie Vizepräsident der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie. Foto: Hartmut Stinus/dpa-tmn © Hartmut Stinus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.