Luft und Liebe

Unglaublich: Dieses Paar isst nur dreimal die Woche - und das ist der Grund

Drei Jahre lang haben Akahi und Camila gar nichts gegessen, mittlerweile essen sie dreimal die Woche. Zusammen haben sie jedoch zwei gesunde Kinder. Die außergewöhnliche Geschichte der beiden gibt‘s im Video.

Sie sehen aus wie eine kleine, glückliche Familie – doch Akahi und Camila führen einen außergewöhnlichen Lebensstil, der unmöglich scheint. Sie ernähren sich nämlich im wahrsten Sinne des Wortes nur von „Luft und Liebe“ – das Paar isst eigenen Angaben zufolge nur dreimal die Woche. Das erzählten sie jetzt in einem Interview.

Noch unglaublicher klingt, was das Paar außerdem verriet: Zuvor solle es angeblich sogar drei Jahre lang keine feste Nahrung zu sich genommen haben.

Wie geht so etwas bloß? Für die beiden ist es ganz leicht: Sie ernähren sich nur von sogenannter „Lichtnahrung“ –einer allumfassenden Energie, die alles miteinander verbindet, beschreibt Camila.

Was sich nach Esoterik-Humbug anhört, ist dem Paar ernst – Camila ging sogar so weit, dass sie während ihrer gesamten ersten Schwangerschaft nur fünf Mahlzeiten zu sich genommen haben soll. Während der zweiten aß sie wenigstens Obst und Gemüse.

Ernährungsexperten sehen das allerdings kritisch – und am Ende vor allem als lebensgefährlich an. Sie raten von dieser extremen Hungerkur vehement ab.

jp / Video: Glomex

Rubriklistenbild: © Glomex

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Videos des Ressorts

Video
33.000 Menschen sterben an Superkeimen
Superkeime raffen jährlich 33.000 Menschen dahin - allein in Europa! Superkeime tragen jedes Jahr die Schuld am Tod von …
33.000 Menschen sterben an Superkeimen
Video
Darum sollten Sie sich Zwiebeln in die Socken stecken
Mit diesem Life-Hack kurieren Sie Ihre Erkältung schneller aus.
Darum sollten Sie sich Zwiebeln in die Socken stecken

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.