Dorade vom Grill

+
Eine Dorade lässt sich perfekt im Ganzen grillen. Mit frischen Kräutern und Kirschtomaten wird sie zum perfekten Abendessen. Foto: Manuela Rüther

Auf vielen Grills liegt inzwischen viel mehr als Fleisch. Eine leichte Alternative mit viel Genuss ist gegrillter Fisch. Eine Dorade lässt sich im Ganzen grillen und schmeckt ohne viel Tamtam. Mit frischen Kräutern und Kirschtomaten wird sie zum perfekten Abendessen.

Kategorie: Fisch vom Grill

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten (für 2 Personen):

2 Zweige Thymian oder Rosmarin,

1 Zehe Knoblauch,

2 Doraden,

Saft einer Zitrone,

grobes Meersalz aus der Mühle oder Fleur de Sel,

frisch gemahlener Pfeffer,

500 g Kirschtomaten,

2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Den Grill anheizen. Thymian und Rosmarin waschen und trocken schütteln. Knoblauchzehe in dünne Scheiben schneiden.

Flossen der Doraden, falls nötig, abschneiden. Doraden auswaschen und trocken tupfen. Von innen und außen mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz einreiben.

Doraden mit Kräutern und Knoblauch füllen und in einen Fischgriller spannen. Fische von beiden Seiten 2-3 Minuten grillen. Mit Pfeffer würzen. Gleichzeitig die Kirschtomaten grillen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Zusammen mit dem Fisch servieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.