Einblick in die Einrichtungen für Senioren

Die Entscheidung für das richtige Altenzentrum fällt oftmals schwer. Beim Tag der Heime wird nun die Möglichkeit geboten, die verschiedenen Altenzentren der Region Nordhessen zu besuchen und sich näher über deren Leistungen und Angebote zu informieren.

Der Tag der Heime beginnt am Sonntag, 4. September, um 13 Uhr. Bis 17 Uhr öffnen 14 Einrichtungen ihre Türen und bieten Hausbesichtigungen sowie Beratungen zum Thema Pflegebedürftigkeit an. Für Speisen und Getränke ist ebenfalls gesorgt.

Einige der Einrichtungen arbeiten schon seit längerem intensiv zusammen. Dazu gehören das ASB Altenzentrum Söhre im Quellenweg 60 in Lohfelden, das Seniorenzentrum Waldhof in Helsa-Waldhof, das DRK-Altenpflegeheim im Sophie-Henschel-Weg 11 in Kaufungen sowie das Senioren- und Therapiezentrum in der Fröbelstraße 6 in Helsa.

Als besonderen Service für Interessenten haben diese Einrichtungen zum Tag der Heime einen Shuttleservice eingerichtet. Besucher können bequem per Bus zwischen diesen Einrichtungen wechseln. Das Angebot ist selbstverständlich kostenlos.

Mitmenschlichkeit leben

Was diese Einrichtungen verbindet, ist nicht nur die räumliche Nähe östlich von Kassel. Vielmehr sind die Einrichtungsleiter bestrebt, bei allen gesetzlichen Vorgaben und Einschränkungen Plätze zu schaffen, an denen sich Menschen wohlfühlen.

Sie tauschen ihre Erfahrungen aus und orientieren sich an Qualitätsmerkmalen. Die Leitbilder der Häuser spiegeln einen Anspruch wieder, der weit über gesetzliche Forderungen hinaus geht. Die Häuser verbindet der Grundgedanke, die Persönlichkeiten ihrer Bewohner mit individuellen Gewohnheiten und Bedürfnissen zu respektieren und ihnen größtmöglichen Entfaltungsspielraum einzuräumen.

Aber auch die Gestaltung in der Gemeinschaft spielt eine wichtige Rolle. Dies gilt im kleinen in Wohngruppen, wo eine Tagesstruktur gefunden werden soll, die allen Bewohnern gerecht wird. Und es gilt für Veranstaltungen, die den Alltag beleben und die vielfältige Mentalität der Bewohner wieder spiegeln. (zip)

Eigenständigkeit behalten: Die Senioren sollen sich in ihrer Umgebung sicher fühlen und so viele Lebensbereiche wie möglich eigenständig und nach eigenen Vorstellungen erleben können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.