Miesmuschel und Jakobsmuschel

Eine Friesen-Paella à la Norderney

+
Jakobsmuscheln und Miesmuscheln ergänzen sich in der Friesen-Paella á la Norderney wunderbar. Foto: Inselloft Norderney

Wer Miesmuschel und Jakobsmuschel in einem Gericht gemeinsam genießen will, der kann eine leckere Friesen-Paella à la Norderney zubereiten. Allerdings ist die Muschel-Paella nichts für Spontane.

Kategorie:Hauptspeise

Zubereitungszeit: zwei Tage

Zutaten für vier Personen:

150 g Hafer

120 g Vollmilchjoghurt

500 g frische Miesmuscheln

2 Jakobsmuscheln

4 Fingermöhren

etwas Staudensellerie

eine Hand voll Queller

eine Zitrone

1 Limone

2 Zehen Knoblauch

ein Lorbeerblatt

0,1 Liter Weißwein

20 g Olivenöl

Safranfäden

eine Messerspitze Sepia-Tinte

eine Zwiebel fein geschnitten

50 g Geflügelfond

Tabasco

Radieschen

etwas Weißweinessig

Zubereitung:

Am Vortag: Den Hafer in lauwarmem Wasser mit einem Lorbeerblatt und einer angequetschten Knoblauchzehe einweichen. Den Safran mit dem Geflügelfond aufkochen, abkühlen lassen und mit der Hälfte des Joghurts vermengen. Die andere Hälfte mit der Sepia-Tinte vermengen. Beides abschmecken mit Salz, Pfeffer, etwas Limonenschale und Saft und einem Spritzer Tabasco.

Am nächsten Tag:Den Hafer in Salzwasser circa 15 Minuten weich kochen, abgießen und ausdampfen lassen. Die Muscheln mit dem Olivenöl, den Zwiebeln und dem Weißwein garen und auslösen. Die Fingermöhren zurechtschneiden, ebenso den Staudensellerie. Kurz blanchieren und abschrecken.

Den Hafer nun in einer beschichteten Pfanne in wenig Rapsöl leicht anrösten, das Gemüse dazugeben, ablöschen mit ein wenig Muschelfond und einem Hauch Weißweinessig. Die Muscheln dazugeben, sie sollen nur warm ziehen. Die Jakobsmuscheln in hauchfeine Scheiben schneiden und würzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.