Energie tanken in der Spätsommerzeit

Der Sommer hat seinen Zenit bereits überschritten und der nahende Herbst ist manchmal schon zu erahnen. Die perfekte Zeit, um etwas zur Ruhe zu kommen und die letzten warmen Tage dazu zu nutzen, noch einmal intensiv Sommerenergie zu tanken:

Führen Sie ihre schönsten Sommerkleider aus und zeigen Sie noch einmal etwas Haut. Oder gönnen Sie sich einen Eisbecher in Ihrem Lieblingscafé. Bereits mit einfachen Dingen können die persönlichen Energiereserven ganz leicht aufgefüllt werden – Ernährung, Fitness aber auch Verwöhnmomente bei Wellness oder Hautpflege sorgen für einen schwungvollen Start in den Spätsommer! Denn wenn wir unser Inneres mit der Dynamik der warmen Jahreszeit ausfüllen, kommen wir gut gelaunt durch den Herbst.

WELLNESS: KLEINE GEHEIMNISSE DES WOHLBEFINDENS

Schon kleine Dinge des Alltags können für Entspannung sorgen und neue Energie schenken. Wenn Sie noch einen richtig warmen Tag erwischen, nutzen Sie ihn, um noch einmal tief in die Natur einzutauchen: Schlendern Sie barfuß über eine Wiese und spüren Sie dabei ganz bewusst das warme Gras unter den Füßen. Auch eine Massage – vielleicht mit einem frisch duftenden Öl - ist eine Wohltat für Geist und Körper. Verspannungen lösen sich, man kann herrlich abschalten und frische Energie tanken. Zudem fördert eine Massage die Durchblutung und kurbelt die Ausschüttung des Glückshormons Oxytocin an.

MEHR ENERGIE FÜR DIE HAUT

Ziehen die ersten etwas kühleren Tage ins Land, beginnt die Haut, sich von den Strapazen des Sommers zu erholen. Der Spätsommer meint es gut mit unserer Haut: Noch kommt an manchen Tagen die Sonne durch, aber sie hat viel von ihrer aggressiven Kraft verloren. Jetzt ist die ideale Jahreszeit, um die Haut zu regenerieren, bevor sie sich auf neuen Stress einstellen muss: den Wechsel zwischen klirrender Kälte und trockener Heizungsluft. Was die Haut nun also unbedingt benötigt, ist Energie. Die erhält sie durch Q10. Dieses Coenzym spielt eine enorm große Rolle wenn es darum geht, die jugendliche Ausstrahlung der Haut zu bewahren. Im Körper entstehen bei der Energieumwandlung aggressive Sauerstoffmoleküle, so genannte freie Radikale. Äußere Faktoren wie Stress, UV-Strahlung oder Schlafmangel können diesem Prozess noch mehr Vorschub leisten. An dieser Stelle kommt Q10 ins Spiel. Als Antioxidans ist es in der Lage, die freien Radikale zu binden und zu neutralisieren. Allerdings lässt die körpereigene Q10-Produktion bereits ab dem 20. Lebensjahr nach. Doch mit den entsprechenden Pflegeprodukten kann man der Haut einen Energieschub geben. Seine Premiere in der Hautpflege feierte der Inhaltsstoff Q10 1998, als NIVEA ihn erstmals für eine Pflegeserie einsetzte. Dem Original kann man vertrauen: Mit der Q10-Pflege von NIVEA lässt sich der natürliche Verlust von Q10 nachweislich effektiv ausgleichen. Die Haut wirkt länger jung und strahlend. Auch den Körper verwöhnt die Q10-Pflege: Die Haut wird gestrafft und geschmeidiger.

Die NIVEA Q10 Pflegeserie

Das NIVEA Q10-Programm umfasst eine komplette Pflege-Serie für Gesicht und Körper. Bereits seit 1998 vertrauen Frauen ab 30 auf das Geheimnis der NIVEA Anti-Falten Q10plus Tages- und Nachtcremes. Dafür werden sie mit sichtbar glatterer Haut belohnt. Bereits bestehende Fältchen werden gemildert, der Entstehung neuer Falten wird vorgebeugt. Denn das wertvolle Coenzym Q10 unterstützt den Zellstoffwechsel der Haut und regt dadurch den Zellschutz und die Zellregeneration an. Als Antioxidans neutralisiert Q10 zudem DNA-schädigende freie Radikale. Den Körper verwöhnt die Body Lotion Q10plus mit ihrem Geheimnis für eine nachweislich straffere Haut. Sie hilft, dem weiteren Verlust von Elastizität entgegen zu wirken, die Haut wird deutlich fester und geschmeidiger. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.