Verdorbene Früchte

Erdbeeren mit dunklen Druckstellen nicht mehr essen

+
Erdbeeren sind lecker und gesund. Doch manchmal haben sie auch dunkle, weiche Stellen. Solche Früchte sollte man entsorgen. Foto: Franziska Gabbert

Mit der Sommerzeit kommt auch wieder die leckere Erdbeerzeit. Doch bevor die süßen Früchte überhaupt im heimischen Garten reifen, gibt es sie schon in den Supermärkten zu kaufen. Worauf Verbraucher achten sollten:

Berlin (dpa/tmn) - Erdbeeren sind lecker, aber nicht lange haltbar. Sind Druckstellen vorhanden, schneidet man diese am besten direkt nach dem Einkaufen weg und deckt die Schnittstellen mit einer Folie ab. Haben die Früchte jedoch dunkle, weiche Stellen, sollte man sie besser wegwerfen.

Solche Stellen können von Mikroorganismen befallen sein, die Krankheiten hervorrufen, warnt die Initiative "Zu gut für die Tonne". Schutz vor Druckstellen bietet eine flache Box, in der die Erdbeeren locker nebeneinander liegen können. So verpackt, halten sie sich im Gemüsefach bis zu zwei Tage lang. Was man bis dahin nicht verzehrt, lässt sich mit Gelierzucker zu einer kaltgerührten Marmelade pürieren, die ebenfalls rasch verbraucht werden sollte: Sie hält sich etwa 14 Tage lang im Kühlschrank.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.