Auch zum Abnehmen geeignet

Gesunde Ernährung: Tipps von Herzogin Meghan Markle für eine tolle FIgur

Der britische Prinz Harry und Meghan Markle nach der Bekanntgabe ihrer Verlobung
+
Der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan Markle.

Meghan Markle, Herzogin von Sussex und Ehefrau von Prinz Harry, verrät die Geheimnisse ihrer schlanken Figur.

  • Meghan Markle verrät auf ihrem Blog einige Tipps für eine gesunde Ernährung.
  • Auch die sportliche Betätigung darf bei der Herzogin nicht zu kurz kommen.
  • Die empfohlenen Lebensmittel eignen sich auch hervorragend zum Abnehmen.

Kassel - Meghan Markle, Herzogin von Sussex und ehemalige Schauspielerin, ist Stress aufgrund der regelmäßigen Termine mit ihrem Ehemann Prinz Harry und dem gemeinsamen Sohn Archie gewohnt. Trotz dessen behält die 39-Jährige ihre gute Figur - und verrät nun ihre Geheimnisse.

Gesunde Ernährung: Meghan Markle verrät ihre Geheimnisse

Nachdem zahlreiche Fans der US-Amerikanerin erfahren wollten, wie sich das Mitglied der britischen Königsfamilie fit hält, verrät Meghan Markle auf ihrem Blog „The Tig“ die Antwort. Demnach sei ein vitaler Lebensstil für sie unabdingbar, weswegen neben der Ernährungsweise auch eine ausreichend sportliche Betätigung eine erhebliche Rolle spielt.

Neben ihren sportlichen Aktivitäten setzt Meghan Markle auf mehrere bestimmte Lebensmittel, um sich auch in besonders stressigen Phasen ihres Lebens gesund und kalorienarm ernähren zu können:

  • Gemüse und Hummus: Der orientalische Kichererbsenmus, der traditionell unter anderem mit Knoblauch und Kreuzkümmel gewürzt wird, ist kalorienarm und zudem reich an Vitaminen. Die Speise funktioniert hervorragend als Dip für diverse Gemüsevarianten wie etwa Gurken, Karotten oder Paprika.
  • Nussmus und Äpfel: Die Herzogin setzt außerdem auf Äpfel. Den fruchtigen Klassiker kombiniert sie gerne mit einem proteinhaltigem Mus aus Nüssen. Generell sind Proteine für den Muskelaufbau und eine gesunde Muskelfunktion nötig.
  • Proteinriegel: Apropos Proteine, auch der dritte Tipp dreht sich um die Nahrungseiweiße. Auf ihrem Blog nennt Markle die kleinen Riegel die optimale Lösung für Heißhungerattacken. Sie betont aber, dass die Inhaltsstoffe dabei entscheidend sind und empfiehlt auf Inhaltsstoffe wie Nüsse oder Rohkakao zu achten.

Jeder, der gerne ein paar Pfund verlieren möchte, kann die Ernährungstipps von Meghan Markle getrost beherzigen, da die empfohlenen Lebensmittel allesamt wenig Fett und viele Proteine enthalten. Dabei handelt es sich um zwei Eckpfeiler einer gesunden Ernährung. (Nail Akkoyun)

Video: Gesunde Ernährung - Das raten Wissenschaftler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.