EU-Vergleich

Manche Antibiotika verlieren ihre Wirkung

+
Manche Antibiotika verlieren ihre Wirkung

Stockholm/Berlin - Antibiotika sind ein Segen in der Medizin. Doch auf dem wichtigste Mittel gegen verschiedenste Krankheitserreger liegt auch ein Fluch. Manche Antibiotika verlieren ihre Wirkung.

Die Resistenz gegen Antibiotika wird in einigen europäischen Ländern zu einem immer größeren Problem. In den vergangenen vier Jahren habe es ein signifikantes Wachstum bei der gleichzeitigen Resistenz gegen mehrere Substanzen gegeben, wie aus einem am Freitag in Stockholm von Experten der EU veröffentlichten Vergleich hervorgeht. Vor allem versagten Antibiotika, die eigentlich gegen Darmkeime des Typs Klebsiella und E. coli wirken sollen. In Deutschland entwickeln sich die Werte von Wirkstoff zu Wirkstoff uneinheitlich.

Bei Tests in mehreren europäischen Staaten seien 25 bis 60 Prozent der Klebsiellen gegen mehrere Behandlungen resistent gewesen, teilte das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten mit. Die Experten begründeten dies mit der häufig falschen Anwendung von Antibiotika, von denen entweder die falschen verordnet und teilweise auch in zu großen Mengen verabreicht werden. Am Sonntag (18. November) ist der europaweite Antibiotikaresistenztag.

dapd

Mehr zum Thema:

Experte: Multiresistente Keimen sind Zeitbomben

Krankenhaus: Die Liste der Ängste

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.