Expertentelefon: Muss ich jetzt mein Haus verkaufen?

+
Bei unserem Expertentelefon können Seniorne Fragen rund um Pflege und Finanzierung klären.

Die Finanzierung der Pflege wirft bei Angehörigen oft bange Fragen auf. Die Experten der AWO stellen sich diesen Fragen in unserer Telefonsprechstunde am Montag, 8. November, in der Zeit von 9 bis 16 Uhr.

Wenn sich Menschen mit zunehmendem Alter, durch Krankheit oder Gebrechlichkeit nicht mehr selbst versorgen können, brauchen sie Unterstützung. Sie wird zumeist von Angehörigen geleistet und teilweise durch ambulante Pflegedienste ergänzt, so dass die Senioren weiterhin in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Wenn die Pflegebedürftigkeit allerdings so groß ist, dass die Betreuung zuhause nicht mehr im erforderlichen Maße gewährleistet werden kann, bleibt in der Regel nur noch die Unterbringung in einem Senioren- oder Pflegeheim.

Neben der emotionalen Belastung, die solch ein Schritt für die Angehörigen oft bedeutet, wirft er viele finanzielle und rechtliche Fragen auf: Welche Leistungen übernimmt die Pflegekasse? Ab wann ist man laut Gesetz pflegebedürftig und damit leistungsberechtigt? Wer übernimmt die Pflegekosten nach einem Krankenhausaufenthalt? Welchen Anspruch haben Pflegende von demenzkranken Angehörigen, die noch nicht in einer Pflegestufe sind? Und welche Leistungen können Angehörige bei Übernahme der Pflege in Anspruch nehmen? Diese und auch alle anderen Fragen zur Übernahme der Pflegekosten, zur Unterhaltspflicht und zur Pflegeversicherung beantworten die Experten der AWO am Montag, 8. November, von 9 bis 16 Uhr.

Unter Telefon 05 61 /2 03 13 92 können Betroffene ihre Fragen im Telefongespräch mit den Einrichtungsleitern klären. Von 9 bis 11 Uhr steht Stephan Eigenbrodt, Einrichtungsleiter des AWO-Altenzentrums „Käthe-Richter-Haus“ in Kassel für die Leser am Telefon bereit. Von 11 bis 13 Uhr ist Uwe Marth, Einrichtungsleiter des AWO-Altenzentrums „Dr.-Horst-Schmidt-Haus“ in Melsungen. der Experte am Telefon. Den Schluss bildet von 13 bis 16 Uhr Elke Dippel-Wickert, die Einrichtungsleiterin des AWO-Altenzentrums Sängelsrain in Kassel.

Stephan Eigenbrodt: Einrichtungsleiter des AWO-Altenzentrums „Käthe-Richter-Haus“ in Kassel. Elke Dippel-Wickert: Einrichtungsleiterin des AWO-Altenzentrums Sängelsrain in Kassel. Uwe Marth: Einrichtungsleiter AWO-Altenzentrum „Dr.-Horst-Schmidt-Haus“, Melsungen.

(Ulrike Kohns)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.