Mit dem Fahrrad quer durch Deutschland

+
Mit dem Rad unterwegs (von links): Karl-Heinz Dirkes, Winfried Weihrauch, Gerhard Wernecke, Jürgen Rudolph, Herbert Klode und Dieter Weiß machen regelmäßig gemeinsame Fahrradtouren.

Die Senioren-Fahrradgruppe aus Hofgeismar ist wöchentlich mit dem Drahtesel unterwegs. Seit über zehn Jahren besteht die Gruppe aus Menschen im Alter von 66 bis 76 Jahren.

In den Sommermonaten sind sie wöchentlich mit dem Fahrrad unterwegs, während in den Wintermonaten in der Region gewandert wird. Entstanden ist die Gruppe durch den gemeinsamen Fußballsport der Senioren von Eberschütz und Lamerden bis hin zu den AH-Spielen der SG Diemeltal und dem späteren Kegelverein.

Viel Spaß beim Radfahren

Besonderen Spaß macht jedoch das Radfahren. Vor genau zehn Jahren wurde die erste gemeinsame siebentägige Fahrradtour geplant, die an der Weser entlang bis Bremerhafen führte. An dieser Tour nahmen teil: Herbert Dietrich, Willi Horbrügger, Herbert Klode, Jürgen Rudolph, Winfried Weihrauch und Gerhard Wernecke.

Die Fahrstrecke betrug rund 500 Kilometer und die Fahrräder waren mit Gepäck beladen. In den folgenden Jahren führten die Reiseziele in das Main/Taubertal, fünf Flüssetour (Vils/Naab/Donau/Altmühl/Pegnitz), von Hofgeismar bis ins Rheintal nach Lampertheim, der Donauradweg (Passau-Wien), Münsterland (Telgte) rund um München, Mainradweg (Bayreuth, Bamberg, Volckach), Mecklenburgische Seenplatte (waren an der Müritz) und die Jubiläumsfahrt führte durch Ostfriesland (Leer).

Die jeweils einzelnen Ziele wurden gemeinsam besprochen und abwechselnd von Weihrauch und Klode organisiert. Die besonderen Ereignisse und der Reiseverlauf wurden von Wernecke schriftlich festgehalten und Rudolph war für das Fotografieren verantwortlich. Die Bequemlichkeit hat mit dem Alter zugenommen, das Gepäck wurde mit einem Service von Hotel zu Hotel transportiert oder es wurde ein Ort ausgewählt, von dem aus Sternfahrten durchgeführt wurden.

Kulturelles Angebot wichtig

Mehr Wert wurde auch auf das kulturelle Angebot gelegt und die Fahrstrecken haben sich auf rund 350 Kilometer reduziert. Auch die Gruppe hat sich leicht verändert. Hinzu kamen Karl-Heinz Dirkes und Dieter Weiß. Wenn alle gesund bleiben, wird es im nächsten Jahr eventuell wieder eine Reise geben.

 (eg/jmo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.