Risiko für Augen und Ohren

Feuerwerk: So gefährlich sind Knaller und Co. 

+
Laut, bunt, aber auch gefährlich: Jedes Jahr verletzten sich Feuerwerk-Fans beim Zünden von Silvesterböllern.

Verirrte Raketen, Blindgänger und illegale Böller: Jedes Jahr an Silvester passieren üble Unfälle, die sich eigentlich vermeiden lassen. Feuerwerk ist schön, aber auch sehr gefährlich.

Wenn in der Silvesternacht wieder unzählige Raketen den Himmel erhellen, haben daran nicht alle ihre Freude: In den Notaufnahmen der Kliniken ist an den Tagen vor und nach dem Jahreswechsel viel zu tun. Denn beim Zünden von Knallern und Co. kann einiges schiefgehen. Insbesondere Feuerwerk von Märkten aus Osteuropa schätzen Experten als gefährlich ein. Es habe eine wesentlich größere Sprengkraft als Artikel, die hierzulande an Amateure verkauft werden.

HANDVERLETZUNGEN

Pyrotechnik, die noch in der Hand explodiert, ruft mit die schlimmsten Verletzungen hervor. Abgerissene Finger samt durchtrennter Knochen, Nerven und Blutgefäße gehören noch zu den harmloseren Fällen, sagt der Chefarzt der Klinik für Hand-, Replantations- und Mikrochirurgie des Unfallkrankenhauses Berlin (ukb), Andreas Eisenschenk: „Im schlimmsten Fall verlieren Patienten die ganze Hand.“ Bei schweren Handverletzungen müssen sie bis zu fünf Wochen im Krankenhaus bleiben. „Um die Hand so weit wie möglich wieder zu rekonstruieren, braucht es meist weitere Operationen.“

GEHÖR

Knalltrauma nennen Experten Verletzungen des Gehörs, die von Explosionen in nächster Nähe verursacht werden. Durch den Druck des Schalls kann das Innenohr geschädigt werden. Patienten hören dann vorübergehend schlecht und haben ein Fiepen im Ohr, sagt der Notfallmediziner Tobias Lindner von der Berliner Charité. Manchmal seien Hörstörungen auch dauerhaft.

AUGEN

Neben Gehörschäden zählen Augenverletzungen zu den häufigsten Gründen, warum Menschen an Silvester in die Notaufnahme kommen: Durch den Funkenflug oder Hitze kommt es zu Sehschwächen, die teilweise irreparabel sind, sagt der Berliner Mediziner Eisenschenk. Eine Empfehlung zum Tragen einer Schutzbrille fordern Augenärzte auch hierzulande, wie die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) mitteilte. In anderen Ländern gebe es die Brillen beim Kauf von Feuerwerk gratis.

VERBRENNUNGEN

Sie entstehen nicht nur durch den direkten Kontakt mit Feuerwerkskörpern. „Funkenflug oder die Nähe zu einem explodierenden Knaller kann ausreichen“, sagt Lindner von der Charité. Typisch seien lokale, aber sehr heftige und tief reichende Verbrennungen, erläutert der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin, Bert Reichert. Meist sei eine OP unausweichlich. Bei Patienten mit kleineren Verbrennungen kann es nach Angaben Lindners dauern, bevor ein Arzt aufgesucht wird: „Manche unterschätzen die Schwere der Verletzung in der Nacht.“

HOSENTASCHE

Selten, aber umso gefährlicher sind Fälle explodierender Knaller in der Hosentasche. Am Unfallkrankenhaus in Berlin komme es ein bis zweimal pro Jahr vor, dass Patienten mit Verletzungen bis hin zu den Genitalien eingeliefert würden, sagt Eisenschenk. Knaller explodierten, weil sie aneinander oder an ebenfalls in der Tasche aufbewahrten Streichhölzern reiben, sagt der Mediziner.

KINDER

Sie erleiden Verbrennungen vor allem durch die Unachtsamkeit zündelnder Erwachsener, wie Mediziner Reichert sagt. Unfälle passieren nach Einschätzung von Experten aber auch häufig an den Tagen nach Silvester, wenn Kinder in den Überresten des Feuerwerks nach nicht gezündeten Knallern suchen. Solche Blindgänger explodieren dann im schlimmsten Fall unerwartet doch noch.

Silvester 2015: Die Top-Reiseziele 

Am Brandenburger Tor steigt eine große Silvester-Party.
Silvester-Hotspot Platz 1: Berlin. Am Brandenburger Tor steigt eine große Silvester-Party.   © tripadvisor
Ganze Menschenmengen feiern jährlich am Brandenburger Tor den Jahreswechsel.
Silvester-Hotspot Platz 1: Berlin. Ganze Menschenmengen feiern jährlich am Brandenburger Tor den Jahreswechsel  © tripadvisor
Die Grachtenstadt Amsterdam zieht viele Deutsche zum Jahreswechsel an.
Silvester-Hotspot Platz 2: Amsterdam: Die Grachtenstadt zieht viele Deutsche zum Jahreswechsel an. © tripadvisor
Ein großes Feuerwerk wird am Riesenrad in der Hamburger HafenCity abgefeuert.
Silvester-Hotspot Platz 3: Hamburg. Ein großes Feuerwerk wird am Riesenrad in der HafenCity abgefeuert. © tripadvisor
Englands Hauptstadt ist ein Silvester-Mekka für Deutsche.
Silvester-Hotspot Platz 3: London. Englands Hauptstadt ist ein Silvester-Mekka für Deutsche. © tripadvisor
Wie romantisch. Ein Blick auf den Eiffelturm lässt an Silvester Herzen höher schlagen.
Silvester-Hotspot Platz 4: Paris. Wie romantisch. Ein Blick auf den Eiffelturm lässt an Silvester Herzen höher schlagen. © tripadvisor
Am Eiffelturm in Paris steigen die Raketen in den Himmel.
Silvester-Hotspot Platz 4: Paris. Am Eiffelturm in Paris steigen die Raketen in den Himmel. © tripadvisor
Das Neue Jahr im Big Apple einzuläuten, liegt im Trend.
Silvester-Hotspot Platz 5: New York.Das Neue Jahr im Big Apple einzuläuten, liegt im Trend. © tripadvisor
New York - eine aufregende Stadt. Auch an Silvester.
Silvester-Hotspot Platz 5: New York. Was für eine Stadt. Auch an Silvester. © tripadvisor
Über Hamburgs Hafen erstrahlt das Silvester-Farbenspektakel.
Silvester-Hotspot Platz 6: Hamburg. Über Hamburgs Hafen erstrahlt das Silvester-Farbenspektakel. © tripadvisor
Das Flair der Hansestadt Hamburg lockt viele Reisende zum Jahreswechsel an.
Silvester-Hotspot Platz 6: Hamburg. Das Flair der Hansestadt Hamburg lockt viele Reisende zum Jahreswechsel an. © tripadvisor
Der Hafen, der Kiez, die Speicherstadt - Hamburg gehört zu den beliebtesten Reisezielen.
Silvester-Hotspot Platz 6: Hamburg: Der Hafen, der Kiez, die Speicherstadt - die Hansestadt an der Alster gehört zu den beliebtesten Reisezielen. © tripadvisor
Wie ein Segel: Das Hotel Burj al Arab in Dubai fällt jedem Reisenden ins Auge.
Silvester-Hotspot Platz 7: Dubai. Wie ein Segel: Das Hotel Burj al Arab in Dubai fällt jedem Reisenden ins Auge. © tripadvisor
1001 Nacht: Dubais Flair zieht Deutsche an.
Silvester-Hotspot Platz 7: Dubai: 1001 Nacht: Dubais Flair zieht Deutsche an. © tripadvisor
Die "Goldene Stadt": Prag wartet mit vielen Sehenswürdigkeiten auf.
Silvester-Hotspot Platz 8: Prag. Die "Goldene Stadt" wartet mit vielen Sehenswürdigkeiten auf.   © tripadvisor
Auch in der Winterzeit ist Prag eine Reise Wert.
Silvester-Hotspot Platz 8: Prag. Auch in der Winterzeit ist Prag eine Reise Wert. Perfekt für einen Aufenthalt über Silvester. © tripadvisor

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.