Ein Film über Liebe und Menschlichkeit

+
Aleksei Guskov ist Andrei Filipov

Das Witzenhäuser Capitol-Kino zeigt morgen, 5. Oktober, 15 Uhr den 123-minütigen französischen Spielfilm „Das Konzert“. Der Film läuft im Rahmen des Senioren-Kinos, doch willkommen sind alle Gäste unabhängig vom Lebensalter.

Zum Inhalt: Andrei Filipov (Aleksei Guskov, im Bild), einst Dirigent des berühmten Bolschoi-Orchesters in Moskau, fristet dort nun sein Dasein als Putzkraft. Da er in den 80er Jahren jüdische Musiker nicht aus dem Orchester werfen wollte, fiel er in Ungnade und wurde von der kommunistischen Regierung degradiert.

Eines Tages fällt ihm ein Fax des Pariser „Theatre du Châtelet“ in die Hände. Der dortige Direktor lädt das Bolschoi-Orchester zu einem Konzert ein. Spontan entschließt sich Andrei, das Orchester in seiner alten Besetzung wieder aufleben zu lassen und anstelle des jetzigen in Paris spielen zu lassen. Kein leichtes Unterfangen, denn die alten Kollegen arbeiten mittlerweile als Umzugshilfen, Taxifahrer und Handyverkäufer.

„Das Konzert“ ist ein Film über Menschlichkeit, Liebe und Verantwortung. (kbr) • Eintritt: fünf Euro pro Person

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.