Süße Versuchung

Fruchtzucker als Dickmacher: Obst nur am Tag essen

+
Süß und lecker: Mandarinen schmecken gut. Darüber sollte man aber den Fruchtzucker-Gehalt nicht vergessen.

Kekse, Marzipan oder Schokolade: Süße Versuchungen gibt es im Winter genug. Gut sind dann, gesunde Alternativen - zum Beispiel Mandarinen. Doch auch sie können zum Dickmacher werden.

"Obst ist gesund", heißt es. So liefern beispielsweise Mandarinen dem Körper Vitamine. "Obst sollte allerdings eher über Tag genossen werden. Am Abend wären die Früchte aufgrund des Fruchtzuckers eine versteckte Dickmacherquelle", warnt Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln.

Um die Kalorien von den Plätzchen loszuwerden, denen man dann doch nicht widerstehen konnte, sollte auch in den Wintermonaten Fitness auf dem Programm stehen: Werden Joggen und Fahrradfahren wegen Schnee und Glätte zu gefährlich, eignen sich dafür unter anderem Skilanglauf oder Skifahren. "Skilanglauf hat einen vergleichbaren Ausdauereffekt wie Joggen", erklärt Froböse. Er rät, ein freies Wochenende zu nutzen, um einen Ausflug in ein Wintersportgebiet zu machen und sich dort die Skier anzuschnallen. Durch die Aktivität im Freien werden nämlich auch Stresshormone abgebaut, erklärt der Gesundheitsexperte.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.