Führung durch Kasseler Hauptbahnhof

+
Der Kasseler Hauptbahnhof.

„Der Kasseler Hauptbahnhof - das Tor zur Welt und das Zentrum der Stadt“ ist der Titel einer Führung durch den Hauptbahnhof mit Klaus Wölbling am Mittwich, 25. Mai, ab 16 Uhr. Treffpunkt ist der Südflügel des KulturBahnhofs.

Die Führung ist ein Teil der Sonderausstellung „Mit Dampf und Diesel“ des Stadtmuseums und eines Spaziergang durch mit Hauptbahnhof mit seinen Zeugnissen der verschiedenen Bauphasen. Vom palastähnlichen Bau, den Kurfürst Friedrich Wilhelm unbedingt als Kopfbahnhof am „Kratzenberg“ bauen lassen wollte, bis hin zum typischen 50er-Jahre Gebäude mit riesiger Glasfassade - zeigt Wölbling die zahlreichen Relikte aus den verschiedenen Phasen seiner 150-jährigen Geschichte des Bahnhofs.

Dabei bildet der Besuch der Räumlichkeiten der ehemaligen Henkel-Gaststätten, in denen sich heute die Studios des Offenen Kanals befinden, einen Höhepunkt des mit zahlreichen historischen Fotos illustrierten Spaziergangs. Die Führung kostet fünf Euro, für Mitglieder des Vereins „Freunde des Stadtmuseums“ drei Euro. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.