Für gesundes Essen am Abend Dressings vorbereiten

+
Damit der Salat am Abend schnell gemacht ist, wird das Dressing am besten schon einen oder zwei Tage vorher zubereitet. Foto: Franziska Gabbert

Im Arbeitsalltag fehlt oft die Zeit, um eine ausgewogene Mahlzeit zuzubereiten. Schnell geht es aber, wenn frisches Gemüse mit fertigen Zutaten ergänzt wird. Das Dressing etwa kann man problemlos mehrere Tage vorher anrühren und im Kühlschrank aufbewahren.

Hamburg (dpa/tmn) - Nach einem langen Tag haben viele Menschen am Abend Appetit auf etwas Frisches. Aber etwas zu kochen dauert oft lange - und so bleiben viele beim Butterbrot oder greifen zum Fertigessen. Dabei kann mit etwas Vorarbeit alles ganz fix gehen.

Ein Dressing lasse sich zum Beispiel gut vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren, sagt Silke Schwartau, Lebensmittelexpertin der Verbraucherzentrale Hamburg. Am Abend kann man es dann rasch über Salatblätter und geschnittenes Gemüse gießen. Das funktioniert auch mit Kartoffel- oder Nudelsalat: Mit etwas Gemüse und einem klaren Dressing, also ohne Mayonnaise, lässt sich beides gut vorbereiten.

Ein vorbereitetes Dressing mit Öl und Essig oder Zitronensaft als Grundlage hält sich im Kühlschrank mehrere Tage. Wer es in einem Glas mit Schraubverschluss aufbewahrt, sollte es vor dem Gebrauch ordentlich schütteln, damit sich die Zutaten wieder vermischen. Ein weiterer Tipp für den Abend ist eine vorbereitete Suppe, die sich portionsweise einfrieren und dann leicht auftauen lässt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.