Für Pellkartoffeln reicht wenig Wasser aus

+
Pellkartoffeln brauchen Wasser, klar. Jedoch muss es nicht ein ganzer Topf voll sein. Foto: Ole Spata

Bonn (dpa/tmn) - Pellkartoffeln mit Quark - das passt eigentlich immer. Die Erdäpfel gelingen im Kochtopf dabei auch, wenn die Knollen beim Kochen nicht komplett mit Wasser bedeckt sind.

Wer Pellkartoffeln kochen will, braucht nur wenig Wasser. Es reicht, sie einmal aufkochen und dann bei niedriger Temperatur weiter köcheln zu lassen. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin. Auf dem Topf liegt am besten ein Deckel, um Energie zu sparen sowie Aroma und Vitamine zu bewahren.

Ob die Erdäpfel gar sind, testen Verbraucher, indem sie mit einem kleinen Messer in ein Exemplar hineinstechen. Fällt die Kartoffel beim Anheben von allein herunter, sind die Knollen gar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.