Gegen den Schlaganfall: Londonbus-Tour durch Osthessen

+

Am 3. Mai startete die Gesundheitsinitiative „Osthessen gegen den Schlaganfall“, an der sich auch das Klinikum Werra-Meißner beteiligt. Ein Highlight ist die Londonbus-Tour durch Osthessen.

Am 23. Mai macht der Londonbus auf seiner Tour in Eschwege in der Fußgängerzone „Stad“ halt. In der Zeit von 8 Uhr bis 16Uhr kann die interessierte Bevölkerung Gespräche mit Experten wie Dr. med. Edgar Bollensen, neurologischer Belegarzt des Klinikums Werra-Meißner, führen und sich rund um das Thema Schlaganfall informieren lassen.

Außerdem wird ein Schlaganfall Risikotest und eine individuelle Beratung über die Symptome und die Folgen eines Schlaganfalls angeboten. Der Schlaganfall ist eine heimtückische Krankheit, die jeden, ob Jung oder Alt, unvermittelt und mit weitreichenden Folgen für den Betroffenen und sein familiäres Umfeld treffen kann. Schlaganfälle sind eine der häufigsten Todesursachen weltweit und eine der wesentlichen Ursachen für dauerhafte Behinderung und reduzierte Lebensqualität. „Wir wissen, dass jeder Schlaganfall ein akuter Notfall ist. Deshalb ist schnelle und kompetente Hilfe ganz besonders wichtig. Viele Menschen können jedoch die Symptome eines akuten Schlaganfalls nicht richtig einordnen und wissen im Notfall nicht, was zu tun ist.“, erläutert Dr. Edgar Bollensen die Intention der Initiative. Daher hat sich das Klinikum Werra-Meißner der Aufklärungsaktion mit dem Namen „Osthessen gegen den Schlaganfall“ angeschlossen.

Vom 3. Mai bis Mitte Juni finden in der Region Osthessen eine Vielzahl von Veranstaltungen zum Thema Schlaganfall statt. Wichtigstes Ziel ist die Information der Bevölkerung über die Prävention, Erkennung und Behandlung des Schlaganfalls.

„Wir hoffen, dass sich möglichst viele Menschen im Werra-Meißner-Kreis über das Thema am 23. Mai informieren werden. Das Thema muss stärker in das Bewusstsein aller Generationen rücken.“, teilen die beiden Geschäftsführer des Klinikums Prof. Dr. Ulrich Vetter und Christoph R. Maier abschließend mit. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.