Kleine Nüsse

Geröstete Bucheckern verfeinern den Salat

+
Bucheckern schmecken nussig und ergänzen die Herbstküche. Zu finden sind sie jetzt in vielen Parks und Wäldern.

Mit Bucheckern lässt sich im Herbst backen oder den Salat verfeinern. Die kleinen Nüsse sind gesund und haben viele Spurenelemente.

Berlin - Wer im Wald oder auf Parkwegen Bucheckern findet, sollte zugreifen. Denn die Nüsse lassen sich vielfältig in der Küche einsetzen. Zu Mehl geschrotet, kann man sie zum Backen verwenden, frisch geröstet sind sie eine leckere Salatzutat. 

Um Bauchschmerzen zu vermeiden, sollte man Bucheckern aber nur in geringen Mengen roh essen. Die Nüsse enthalten den schwach giftigen Stoff Fagin. Beim Rösten in der Pfanne baut sich dieser Stoff ab. Bucheckern sind gesund und enthalten neben 40 Prozent Fett auch Zink und Eisen. Darauf weist der Naturschutzbund Deutschland hin.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.