Gesunde Schüssel - Foodblogger setzen auf die "Bowl"

+
Wenn schon Schüssel, dann darf nur Gesundes hinein. Foto: Manuela Rüther

Die "Bowl" feiert ein Comeback. Der Trend wird aber neu definiert. In die Schüssel kommen nämlich nicht alle Zutaten, sondern nur gesunde. Das können Tofu, Quinoa und allerlei Gemüse sein.

Berlin (dpa) - Wenn früher Essen in Schüsseln landete, waren es oft bodenständige Gerichte. Erbsensuppe. Das hatte eher wenig Schick. Mittlerweile erlebt die Schüssel ein Revival.

Manche, die sich besonders für Kochen und Essen interessieren, schütten in ihre "Bowl" (engl. für Schüssel) alles, was sie für gesund halten. Beliebte Zutaten sind Linsen, dicke Bohnen, Vollkornreis, Tofu, Quinoa, Körner, Nüsse, Avocado und jede Menge Gemüse. In Berlin hat mit "The Bowl" mittlerweile ein passendes Restaurant eröffnet.

The Bowl in Berlin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.