Getrocknete Pflaumen und Äpfel

+
Die getrockneten Pflaumen und Äpfel schmecken als Snack oder im Müsli und geben Bratensoßen eine fruchtig-süße Note. Foto: Manuela Rüther

Zugegeben: Getrocknete Pflaumen und Äpfel gibt es auch im Supermarkt. Doch es lohnt sich, das Trockenobst selbst zu machen. Das Trockenobst schmeckt als Snack zwischendurch und im Müsli oder Quark.

Kategorie: Snack

Zubereitungszeit: 15 Minuten, Trocknen: 3-6 Stunden

Zutaten (für 2-3 Backbleche):

500 g Pflaumen,

4 Äpfel

Zubereitung:

Für die Dörrpflaumen die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Mit der Schnittfläche nach oben auf mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen.

Den Backofen auf 60 bis 70°C einstellen und die Pflaumen darin 4 bis 6 Stunden trocknen. Zwischendurch die Ofentür immer wieder öffnen und die Pflaumen mindestens einmal umdrehen. Sie sind fertig, wenn sie schön trocken sind. Pflaumen abkühlen lassen.

Für die Apfelringe das Kerngehäuse der Äpfel ausstechen. Die Äpfel in sehr dünne Scheiben schneiden und diese nebeneinander auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen. 3 bis 4 Stunden bei 60 bis 70°C im Ofen trocknen. Zwischendurch die Ofentür immer wieder öffnen und die Früchte mindestens einmal umdrehen. Sie sind fertig, wenn sie schön trocken sind.

Die Apfelringe alternativ an einer Leine auffädeln und in einem kühlen und trocknen Raum zum Trocknen aufhängen. Wichtig: Darauf achten, dass sich kein Schimmel bildet. Die Früchte trocken und kühl in einer verschlossenen Dose lagern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.