Gleich und gleich gesellt sich gern

+

In Freundeskreisen finden sich auffällig viele ähnliche Genmerkmale. Das fanden Forscher an der Universität San Diego (USA) heraus.

Offenbar suchen wir Freunde bewusst danach aus, ob sie uns in genetischen Merkmalen ähneln, berichtet die „Apotheken Umschau“. Forscher der Universität San Diego (USA) fanden heraus, dass sich bei knapp 10 000 untersuchten Menschen bestimmte „Genmarker“ innerhalb von Freundeskreisen häuften.

Auch bei Personen aus verschiedenen sozialen Schichten stieg die Wahrscheinlichkeit, dass sie miteinander befreundet waren, wenn sie ähnliche Erbgutabschnitte aufwiesen, die das Sozialverhalten beeinflussen. (na presseportal)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.