Gleich und gleich: Edelsüße Weine passen zu Desserts

+
Weintrauben, die viel Zucker enthalten, werden später zu besonders süßen Weinen verarbeitet. Foto: Rolf Haid

Am Ende der Weinlese werden Trauben für süße Weine gepflückt - sie enthalten besonders viel Zucker und halten bei kühler Lagerung Jahrzehnte. Vor allem zu Eis, Früchten oder Stollen passen die lieblichen Weine perfekt.

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Auch bei Weinen gilt manchmal: Gleich und gleich gesellt sich gern. So passen edelsüße Weine besonders gut zu Desserts wie Eis, Sorbet und Früchten. In der Vorweihnachtszeit kann man sie sogar gut zu Stollen oder anderem Gebäck trinken. Darauf weist das Deutsche Weininstitut hin.

Die Trauben für die edelsüßen Weine werden ganz am Ende der Lese gepflückt - dann sie sind besonders süß. Weil solche Weine überdurchschnittlich viel Zucker enthalten, bleiben sie bei richtiger und kühler Lagerung jahrzehntelang haltbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.