Perfekt zum Steak

Grillsoßen einfach selbst machen

+
Egal ob Knoblauchsoße oder Barbecuesoße: Sich eine leckere Tunke zum Grillen zuzubereiten ist gar nicht so schwer. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Beim Grillen dürfen leckere Soßen nicht fehlen. Wer allerdings nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen möchte, kann sich auch ganz fix selbst eine anrühren. Ein paar Tipps für die perfekte Soße.

Bonn (dpa/tmn) - Ob zu Würstchen oder Steaks: Grillsoßen machen das Barbecue erst perfekt. In Fertigsoßen stecken aber oft viel Zucker, Fett und Konservierungsstoffe. Wer das nicht möchte, kann die Soßen einfach selbst machen, rät das Bundeszentrum für Ernährung.

Für eine Knoblauchsoße zum Beispiel schlägt man ein Eigelb auf und vermengt es mit gepressten Knoblauchzehen. Anschließend gibt man Olivenöl hinzu, bis eine sämige Soße entsteht. Dann mit Zitronensaft, Cayennepfeffer und Salz abschmecken.

Für eine Barbecuesoße Tomaten, Tomatenmark und fein gehackten Knoblauch mit etwas Honig, Pfeffer und Chili 30 Minuten erhitzen. Nun Wasser, Essig und Worcester-Soße hinzufügen und weitere 45 Minuten kochen lassen. Mit Salz abschmecken und in Gläser füllen. Im Kühlschrank hält sich die Soße zwei bis drei Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.