Aktionswoche „HierWirdGeimpft“

Große Corona-Impfaktion: Wer sich jetzt impfen lässt, kann eine Million gewinnen

Mobile Impfbahn in Chemnitz (Symbolbild)
+
Heute startet die große Impfaktion des Bundes: Deutsche Bürger können sich überall impfen lassen. (Symbolbild)

Diese Woche läuft die Aktionswoche #HierWirdGeimpft: Deutsche können sich überall kostenlos und unkompliziert impfen lassen – und abstauben.

Berlin – Am Montag startete die große Impfaktion des Bundes. Überall kann man sich impfen lassen. Und das kostenlos, einfach und bundesweit. Unter dem Motto: „Hier wird geimpft“ #HierWirdGeimpft können sich Menschen ohne vorherige Terminvereinbarung in Apotheken, Sportvereinen, dem Einkaufszentrum oder im Impfbus die Spritze geben lassen. Auf der Internetseite www.zusammengegencorona.de finden Sie alle Impfangebote.
An welchen besonderen Orten Sie sich impfen lassen können und was es umsonst gibt, sagt 24vita.de hier.*

„Jede einzelne Impfung entscheidet, wie sicher wir durch den Herbst kommen“, mahnte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vergangene Woche. Vor allem junge Menschen stecken sich derzeit mit der hochansteckenden Delta-Variante an. Vermutlich weil sie denken, ihnen könne nicht viel passieren. Doch das ist fatal. Die Betroffenen auf den Intensivstationen werden immer jünger, warnte der Chef des Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, in derselben Pressekonferenz. Das liege laut Wieler vor allem daran, dass sich einige Menschen nicht impfen lassen wollen.

Auf den Intensivstationen sind 9 von 10 Patienten ungeimpft. Wer sich jetzt nicht impfen lasse, mahnte Wieler, der werde sich auf absehbare Zeit infizieren, nehme einen schweren Verlauf und Spätfolgen in Kauf – und könne möglicherweise auch sterben. Ob Sie sich in ihrer Stadt auch im Club impfen können und was es für Geimpfte umsonst oder zu gewinnen gibt, steht auf 24vita. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.