Grundloser Verzicht?

SYKE. Viele Personen, die glauben, an einer Nahrungsmittelallergie zu leiden, verzichten häufig grundlos auf mehrere Lebensmittel. Die Auswahl wird nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für die ganze Familie zur Tortur. Nährstoffdefizite sind zu befürchten. Selbst bei Vorliegen einer Allergie muss in aller Regel eine weitreichende Einschränkung nicht sein.

Die meisten Kinder reagieren nur auf ein bis zwei Lebensmittel. Der erste Schritt ist die richtige und zweifelsfreie Diagnose. Wichtig ist es, einen Facharzt zu befragen. Eine Ernährungsfachkraft hilft beim Speiseplan.

WWW.dge.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.