Gurken sollten nur ohne Kerne auf den Grill oder in den Ofen

+
Ein Klassiker: Die Gurkenscheibchen auf dem Hot-Dog. Gurken-Fans sollten beim Grillen oder Backen darauf achten, vorher die Kerne zu entfernen. Foto: Markus Scholz

Gegrillte oder gebackene Gurken sind schmackhafte und gesunde Beilagen. Damit sie das Gericht aber nicht wässrig oder bitter machen, sollten Hobbyköche ein paar Dinge beachten.

Köln (dpa/tmn) - Ähnlich wie Zucchini können auch Gurken gegrillt oder gebacken werden. Dabei sollte man aber auf jeden Fall vorher die Kerne entfernen, rät die Initiative Deutschland - Mein Garten.

Ansonsten wird das Gericht sehr wässrig, und der Geschmack bleibt auf der Strecke. Auch die Enden des grünen Gemüses entfernt man besser vor dem Essen, sie schmecken manchmal bitter.

Dran lassen sollte man dagegen die Schale. Denn direkt unter ihr stecken die meisten wichtigen Nährstoffe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.