Hackfleisch innerhalb von 24 Stunden verarbeiten

+
Hackfleisch hält sich nicht lange. Foto: Oliver Berg

Fleisch aufbewahren, das ist so eine Sache. Bei eingelegten Stücken geht das länger. Wer Hackfleisch im Kühlschrank liegen hat, sollte es innerhalb eines Tages verarbeiten.

Bonn (dpa/tmn) - Hackfleisch ist besonders leicht verderblich und sollte nach dem Einkauf innerhalb von 24 Stunden verarbeitet werden. Ideal ist, es so schnell wie möglich zu garen, rät der Verbraucherinformationsdienst aid.

Besonders in den Sommermonaten kann Hackfleisch schon auf dem Heimweg vom Einkauf verderben - deshalb kauft man es am besten immer am Ende und verstaut es in einer Kühltasche. Zu Hause sollte das Fleisch direkt in den Kühlschrank.

Bereits gegartes Hackfleisch hält sich im Kühlschrank etwa zwei bis drei Tage. Es ist so leicht verderblich wegen seiner großen Oberfläche. Darauf können sich Mikroorganismen besonders schnell vermehren und bei mangelnder Hygiene schwere Magen-Darm-Erkrankungen verursachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.