Reden ist Silber, Berührungen sind Gold

Zarte Babyhaut sanft streicheln, die Wärme des kleinen Körpers spüren, den Duft des eigenen Kindes wahrnehmen: Das sind sehr emotionale Momente zwischen Eltern und Kindern. Zudem tun Streicheleinheiten schon dem Baby unwahrscheinlich gut!

Diese ersten Hautberührungen vermitteln dem kleinen Menschen das Gefühl von Gemeinschaft und Sicherheit und bilden damit die Basis für seine gesunde, geistige und körperliche Entwicklung. NIVEA hat in einem Experteninterview mit der Diplom-Psychologin Iris Nowacki die Bedeutung von Berührungen in der Schwangerschaft, in der Erziehung und der Familie genauer beleuchtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.