Heimisches Gemüse im Winter: Mit Kohl und Co fit bleiben

+
In Grünkohl stecken viele Vitamine. Foto: Carmen Jaspersen

Wintergemüse steckt voller Nährstoffe. Es gibt also keinen Grund, auf Vitamine in der kalten Jahreszeit zu verzichten. Besonders beliebt sind Grünkohl und Wirsing.

Köln (dpa/tmn) - Viele vermissen im Winter frische Lebensmittel, von denen es im Sommer so viele gibt. Aber auch im Winter müssen Verbraucher nicht auf frisches Obst und Gemüse verzichten, erläutert die Kampagne "Deutschland - Mein Garten".

Beispielsweise Kohlsorten wie Grünkohl und Wirsing enthalten besonders viel Vitamin C und haben in der kalten Jahreszeit Saison. Ähnlich ist es mit Wurzelgemüse wie Steckrüben, die ebenfalls viele Vitamine enthalten und zugleich kalorienarm sind.

Beim Obst können Verbraucher derzeit beispielsweise zu Äpfeln und Birnen greifen - und sie am besten mit Schale essen, weil diese besonders viele wichtige Nährstoffe enthält.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.