„Mit Dampf und Diesel - Henschel und die Industriekultur in Kassel“

Eine Führung mit Klaus Wölbling unter dem Titel „Kriege, Krisen, Neuorientierung“ durch die Sonderausstellung „Mit Dampf und Diesel - Henschel und die Industriekultur in Kassel“ findet am Mittwoch, 6. Oktober, 18 Uhr, im Südflügel des Kulturbahnhofs statt.

Besonders in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Industrie vom Auf und Ab der Konjunkturentwicklung, von Kriegen und Krisen geprägt.

Was die Führung alles zeigt

In der Führung durch die Sonderausstellung wird anhand von Exponaten, Schriftstücken und Fotos dargestellt, wie die Firma Henschel und andere Industriebereiche mit den politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in der Kaiserzeit, der Weimarer Republik und der NS-Zeit verknüpft waren.

Mit Dokumenten und Bildern zu Gastarbeitern, dem Abriss der alten Henschelgebäude und Fotos moderner Industriearbeiter wird der Bogen von der Nachkriegszeit in die Gegenwart geschlagen.

Die Führung findet statt im Rahmen der öffentlichen Mittwochsführungen an jedem ersten Mittwoch im Monat. Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei, der Eintritt muss entrichtet werden. (stadt kassel)

Kontakt

Stadt Kassel
Presse und Öffentlichkeitsarbeit Rathaus
Obere Königsstraße 8
34112 Kassel
Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: presse@stadt-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.