Handtücher sollten unbedingt mit

Hitze im Auto: Tipps gegen Backofen-Temperaturen im Sommer

Das Auto kann sich in der Sommer-Hitze unerträglich aufheizen. Tiere und Kinder sollten auf keinen Fall im Auto warten müssen.
+
Das Auto kann sich in der Sommer-Hitze unerträglich aufheizen. Tiere und Kinder sollten auf keinen Fall im Auto warten müssen.

Der Sommer ist da, also ab ins Auto und schnell an den See. Doch bei extremer Hitze wird das Auto schnell zum Backofen – wir haben Tipps zur Abkühlung.

Dortmund - Besser spät als nie: Der Sommer ist da! Das schreit doch förmlich nach einem Sommer-Ausflug an den See. Also schnell alle sieben Sachen gepackt und ab ins Auto. Das allerdings heizt sich bei Temperaturen über 30 Grad schnell ins Unerträgliche auf. Aber mit einigen Tipps können Autofahrer die Backofen-Hitze vermeiden, wie RUHR24.de* berichtet.

Wenn die Temperaturen steigen, kann die Hitze im Auto schnell 60 Grad und mehr erreichen, mit einigen Tipps des ADAC wird die Fahrt* dennoch erträglich. So soll man beispielsweise immer ein Handtuch dabei haben, auf das man sich setzen kann, denn Ledersitze erhitzen sich in der Sonne extrem. 

Auch Kinder und Tiere wie Hunde und Katzen, die bei Hitze besonders geschützt werden müssen*, sollten nicht alleine im Auto gelassen werden. Stand das Auto in der Sonne muss es gründlich gelüftet werden, denn Hitze im Auto macht unkonzentriert im Straßenverkehr. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.