Genannt Fazialisparese

Horror: Deshalb war Angelina Jolies Gesicht halbseitig gelähmt

+
Nach der Trennung von Brad Pitt soll eine Gesichtshälfte von Jolie gelähmt gewesen sein. Doch wie ist das möglich?

Der Hollywoodstar soll nach der Trennung von Brad Pitt an Gesichtslähmung gelitten haben. Die bedrohlichen Symptome sind die gleichen wie beim Schlaganfall.

Der Schauspielerin bleibt aber auch nichts erspart: Erst wurden Angelina Jolie vor vier Jahren präventiv beide Brüste amputiert.

Angeblich soll sie ein Gen in sich tragen, dass das Risiko, an Brustkrebs zu erkranken, massiv erhöht. Zwei Jahre später ließ sie sich zudem die Eierstöcke und Eileiter entfernen.

Lesen Sie hier auch, wie die Heilungschancen von Brustkrebs wirklich stehen.

Fazialisparese: Angelina Jolie litt an Gesichtslähmung - das sind die Anzeichen

Dann folgte 2016 die Trennung von ihrem Mann Brad Pitt und jetzt das noch: Wie die Hollywoodschauspielerin nun im Interview mit dem US-Magazin "Vanity Fair" verriet, soll sie an einer seltenen Krankheit gelitten haben.

Angeblich sei sie nach der Trennung an der sogenannten Fazialisparese erkrankt und soll vorübergehend im Gesicht gelähmt gewesen sein.

So habe sich der Liebeskummer und der tägliche Stress mit sechs Kindern auf ihre Psyche und auf ihren Körper niedergeschlagen, erklärt sie.

"Frauen stellen sich in Familien manchmal sooft an letzte Stelle, bis das auf ihre Gesundheit schlägt", zitiert das Magazin die 42-Jährige.

Deshalb habe sie auch hohen Blutdruck bekommen und schließlich hätte die eine Seite des Gesichts schief gewirkt und der Mundwinkel sei heruntergehängt.

Zudem sollen Betroffene ihr Auge nicht mehr schließen, geschweige denn lächeln können. Außerdem kommen noch schlimme Kopf-, Ohr- und Kieferschmerzen auf der jeweiligen Gesichtsseite hinzu.

Fazialisparese oder Schlaganfall? Am besten sofort mit Arzt abklären

Was dabei auffällt: Alles ähnliche Anzeichen wie bei einem Schlaganfall - eine beängstigende Vorstellung. Daher ist es ratsam, sofort zum Arzt zu gehen oder den Notarzt zu rufen, falls sie diese Symptome bei sich bemerken.

Doch auch wenn LaJolie den emotionalen Stress dafür verantwortlich macht – bis heute ist die Ursache der Fazialisparese noch unbekannt. Allerdings wird vermutet, dass virale Infektionen wie mit dem Herpes Simplex-Virus oder diverse Grippeviren in Verbindung stehen.

Laut dem US-amerikanischen "National Institute of Neurological Disorders and Stroke" (NINDS) tritt eine Fazialisparese demnach auf, wenn der Gesichtsnerv (siebter Hirnnerv) geschwollen oder entzündet ist.

So verläuft die Fazialisparese ab - ist eine Heilung möglich?

Allerdings dauert die Entzündung nur eine gewisse Zeit an – besonders bei milderen Formen verschwinden die bedrohlich wirkenden Symptome schnell wieder. "Bei vielen Patienten heilt die Lähmung unter entsprechender Therapie nach vier bis zehn Wochen vollständig aus", heißt es auf der Seite des "Deutschen Berufsverbands der Hals-Nasen-Ohrenärzte".

So soll auch Angelina Jolie mit Akupunktur wieder genesen sein. Schätzungen zufolge erkranken nur etwa 20 bis 25 pro 100.000 Menschen an der seltenen Krankheit.

Hollywoodstar Charlie Sheen ist dagegen an HIV erkrankt - er fordert, dass Promis offener über ihre Erkrankungen sprechen sollen.

jp

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.